Paani, Paani, Wasser marsch!

Ein Hauch von Nepal liegt in der Luft.
Letzte Woche durften wir am KIT hohen Besuch empfangen: Sabine, ihr Cousin Karl Heinz und Temba von unserer Partnerorganisation Sunaulo Sansar sind aus Stuttgart angereist, um den aktuellen Status unserer Arbeit zu begutachten. Ein Tag voller Fakten, Karten und Charts, voll angeregter Diskussionen und Fragen –> Und vor allem auch Antworten.

DSCN9707

Temba, Sabine, Karl Heinz und einige Studenten über der topografischen Karte von Brabal 

Es beginnt mit der Ankunft unserer drei Gäste und einer herzlichen Begrüßung bei einem Mittagessen im Oxford, einem studentischen Café. In den vorangegangenen Wochen haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir die Zeit mit Temba und Sabine möglichst effizient nutzen können. Jeder Arbeitsgruppe wurde ein Zeitfenster zugeteilt, in der sie die Ortskundigen für sich beanspruchen konnten. Angefangen von Fundraising über die Müllentsorgungs- und die Wassergruppe bis hin zur allgemeinen Projektgruppe. Alle Teams hatten Fragenkataloge angefertigt: Was für Material steht uns in Nepal zur Verfügung, wie hoch sind Transportkosten, sind unsere Annahmen korrekt und wie wird unsere Ausarbeitung aufgenommen? Auf das und vieles mehr bekommen wir Antworten und vor allem die Gewissheit: Ja, der erste Teil unseres Projekts lässt sich bereits bis März realisieren!
Um einen angemessenen Abschluss zu finden, essen wir noch alle gemeinsam Pizza und Temba zeigt uns Bilder aus Brabal und Umgebung während er uns seine ganz persönlichen Erinnerungen an das Erdbeben im April erzählt. Dann heißt es Abschied nehmen und für Temba, Sabine und Karl Heinz geht es zurück nach Stuttgart. Wir freuen uns sehr, dass jetzt alle von uns unsere Projektpartner persönlich kennen, denn es gibt jedem Einzelnen einen noch stärkeren Bezug zum Projekt.

Im Anschluss an das Treffen wird nun endgültig und offiziell entschieden, dass wir im März Teil 1 unseres Projekts in Angriff nehmen. Das heißt uns bleiben knapp 2 Monate für die weitere Projektplanung und die Reisevorbereitung. Ein straffer Zeitplan, aber wir sind überzeugt auch alle weiteren Schritte meistern zu können.

DSC_1287

Abschlussfoto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s