Ein Lob auf das GPS-Gerät

Das Institut für Geodäsie und Geoinformatik hat uns für die Dauer der Umsetzungreise kostenfrei ein Garmin GPS Handheld zur Verfügung gestellt. Dies erwies sich als äußerst kostbare Ressource um unser Projekt voranzubringen. In den Bergen ist eine kleine und leichte Ausrüstung von Vorteil, um im Wald und an den steilen Hängen zurecht zu finden und eine optimale Platzierung der Bauteile sicherzustellen.
Mit dem GPS Handheld konnten wir gleich nach Ankunft in Brabal den geplanten Leitungsverlauf anpassen, festlegen und markieren. Die Zeit vor Ort konnten wir dann nutzen, um alle Bauplätze der geplanten Wohnhäuser, Toiletten und öffentlichen Gebäude wie das Kloster und die Schule aufnehmen. Jetzt, da ein Großteil der Leitung und dazugehöriger Bauteile wie Druckminderer und Entnahmestellen stehen, können wir diese final aufnehmen und kartieren. Somit verfügen wir jetzt über eine auf unsere Situation angepasste detaillierte Karte, die uns in zukünftigen Projektphasen helfen wird.

GPS-Vermessung mit analogem Backup (Maßband)

GPS-Vermessung mit analogem Backup (Maßband)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s